Sommeraustein – Vormauerstein

Die Wanderung auf den Sommeraustein (1275m) und den Vormauerstein (1450m) ist eine eher einfache Wanderung in der Wolfgangseeregion. Diese beiden markanten Gipfel sind vor allem von der Südseite des Wolfgangsees sehr gut erkennbar. Um verschiedenste Wegvarianten miteinander zu verbinden, wurde diese Tour um ein weiteres Highlight ergänzt: den auf ca. 1300hm, östlich des Schafberges liegenden Mönichsee.

Ausgangspunkt ist ein kleiner Parkplatz bei der Bushaltestelle bzw. Infopoint in Schwarzenbach. Man wandert entlang des Tiefenbaches rund 700m auf einer Asphaltstraße, ehe man zu einer Weggabelung kommt. Achtung: Links führt ein markierter Weg weiter der Asphaltstraße entlang, rechts über die kleine Brücke führt ebenfalls ein markierter Steig zum Sommeraustein. Wir entscheiden uns für die rechte Aufstiegsvariante und folgen dem Tiefenbach weiter. Anfangs noch als breiter Fußweg, wird der Weg zunehmend schmaler und führt kontinuierlich den Hang empor.
Nach wenigen Gehminuten erreicht man eine Schotterstraße und stößt dort wieder auf den anderen Aufstiegsweg. Nach rund 150m auf der steilen Forststraße erreicht man die Mauruskapelle (742m) und eine weitere Abzweigung. Man folgt dem schmalen Pfad durch den teilweise steilen Laubwald bis man wieder auf eine Forststraße trifft. Diese quert man 3 mal, bevor man links neben der markanten Felswand des Sommeraustein vorbeiwandert und die Sommeraualm erreicht. Der Weg von der Kapelle bis zur Alm ist mit Zwergerl und Sprüchen bemalten Holzschildern gestaltet.

Um den Gipfel des Sommeraustein zu erreichen, ist nun etwas Orientierungsgeschick notwendig. Entweder man folgt oberhalb der ersten Almhütte der schlecht sichtbaren grünen Punktmarkierung in Richtung Südosten oder man zweigt bei der letzten Kehre der Forststraße auf den breiten Fußweg ab. Wenige Meter oberhalb stößt man hier auf deutliche Steigspuren, welche man in Richtung Gipfel folgt. Grüne Punktmarkierungen und Stoamandl helfen bei der Orientierung. Der schmale Pfad wird immer steiler, ehe man auf einen kleinen Sattel die Abzweigung zum Käferwandl erreicht.
Der Weg zum Gipfel führt hier rechts den felsdurchsetzten Wald hinauf, eine kurze Eisenleiter hilft hier beim Aufstieg. Danach hat man nur noch wenige Höhenmeter, ehe man das Gipfelplateau erreicht. Vom Sommeraustein (1275m) hat man eine geniale Aussicht auf den Wolfgangsee, sowie auf die umliegenden Gipfel. Vorsicht bei Entnahme des Gipfelbuches: Die Felswände fallen hier beinahe senkrecht ab.

Danach steigt man wieder zur Sommeraualm ab und folgt dem einfachen Wanderweg zu den Vormaueralmen. Sanft ansteigend durch den Laubwald erreicht man nach rund einem Kilometer das ausgedehnte Almgebiet. Jetzt erblickt man im Hintergrund den mächtig wirkenden Schafberg. Von den Almhütten sind es nur wenige Gehminuten über die Almwiesen zum felsdurchsetzten Gipfelaufbau des südlich gelegenen Vormauerstein (1450m).
Eine einzigartige Aussicht auf den Wolfgangsee, Attersee sowie auf den Schafberg macht die Tour zu etwas Besonderem.

Karte und Details

Höhenmeter

1000 m

Dauer

7,5 Stunden

Länge

17 km

Gipfel

Sommeraustein 1275m
Vormauerstein 1450m

Schutzhütten

Keine

Als nächstes wandert man zu den Almhütten zurück und folgt der dahinter liegenden Forststraße in Richtung Norden. Ohne nennenswerte Höhenänderung folgt man der immer schmäler werdenden Straße, ehe man nach rund 2km den Mönichsee erreicht. Dieser liegt zwischen Törlspitz (1589m) und Feichtingeck (1412m) sanft eingebettet zwischen den Felsen. Auch hier bietet sich ein atemberaubendes Panorama.
Schlussendlich erfolgt der Abstieg nach Sankt Wolfgang über die Auerriesen, einem tief eingeschnitten Tal östlich des Schafberges. Im oberen Abschnitt folgt man den Pfad durch den Mischwald und verliert schnell an Höhe. Eine Quelle lädt hier zum Auffrischen der Trinkwasserreserven ein. Kurz darauf stößt man auf eine Forststraße, auf der man nach ca. 3km den Ortsrand von Sankt Wolfgang erreicht. Ein kurzer Abstecher zum Talstation der Schafbergbahn und zur Promenade ist durchaus empfehlenswert. Der weitere Rückweg erfolgt durch den Ortskern und entlang des Radweges zurück zum Ausgangspunkt.

Fazit: Eher einfache Wanderung, nur der Aufstieg zum Sommeraustein ist bei Nässe mit Vorsicht zu genießen. Weiters besteht eine direkte Abstiegsmöglichkeit von der Vormaueralm nach Sankt Wolfgang, für alle die es gerne etwas kürzer möchten.